«Absolut gebrauchter Abend»

Braunschweig verliert in Regensburg
Sonntag, 25. Oktober 2020

Nur sechs Tage nach dem ersten Saisonsieg hat Eintracht Braunschweig in der 2. Fußball-Bundesliga wieder eine Enttäuschung erlebt. Der Aufsteiger verlor am Freitagabend mit 0:3 (0:1) bei Jahn Regensburg und kassierte im fünften Spiel bereits die dritte Niederlage. «Das war ein absolut gebrauchter Abend. Den müssen wir abschütteln», sagte Trainer Daniel Meyer. Die Auswärtsbilanz seines Teams liegt nun sogar bei null Punkten und 1:9 Toren.

Schon in der fünften Minute geriet die Eintracht durch Albion Vrenezi in Rückstand. Nico Klaß sah noch vor der Pause Gelb-Rot (40.) und anders als beim 2:1-Erfolg gegen den VfL Bochum schaffte es Meyers Mannschaft diesmal nicht, ein Spiel in Unterzahl noch einmal zu drehen. Max Besuschkow (61.) und erneut Vrenezi (78.) schossen die weiteren Tore für den in allen Belangen überlegenen Jahn.

«Wir sollten uns abgewöhnen, uns immer zu Beginn eines Spiels so in Schwierigkeiten zu bringen», sagte der Trainer. Die Gelb-Rote Karte hat es für uns auch sehr kompliziert gemacht. In der Form war das für uns heute nicht mehr zu regeln.» Braunschweig traute sich kaum etwas zu und war vor allem in der Offensive zu harmlos. Die beste Chance für die Gäste vergab Yassin Ben Balla in der 23. Minute.

«Das ist eine Mannschaft, die neu zusammengestellt ist, die sich entwickeln muss und im Moment auch Personalprobleme hat», so Meyer. «Insgesamt stellen wir uns über weite Strecken aber zu naiv an.» Nächster Gegner ist im Eintracht-Stadion der 1. FC Nürnberg.