Braunschweiger Staatstheater wagt sich an an eine Neuinterpretation von Wagners Ring der Nibelungen

Konkurrenz mit Bayreuth
Freitag, 13. Mai 2022

Das Braunschweiger Staatstheater tritt in Konkurrenz mit Bayreuth.

Als erstes Theater wagen sich die Braunschweiger spartenübergreifend an eine Neuinterpretation von Wagners Ring der Nibelungen.

Ab Oktober werden immer wieder an verschiedenen Orten Wagners Werke inszeniert – in Arbeit ist die Oper Rheingold, das Schauspiel stürzt sich auf den Walküre-Stoff und als Höhepunkt ist ein 12tägiges Ring-Festival geplant.  – schließlich gibt es einen Ring, den Nibelungenplatz und die Rheingoldarena, die ist allerdings ein Fussballplatz.