20190710_134427.jpg

Brocken-Kuppel bekommt neues Zuhause

22-Tonnen-Koloss jetzt in Benneckenstein
Donnerstag, 11. Juli 2019

In Benneckenstein steht jetzt eine komplette Abhörkuppel aus DDR-Zeiten! Am Mittwoch wurde das noch fehlende Dach auf dieehemalige Abhörkuppel gesetzt.

Die ist 12.5m hoch, stand bis in die 90er Jahre auf dem Brocken und jetzt auf dem Hof des Fahrzeugsmuseums.

Sie ist die letzte ihrer Art, von wem sie genau benutzt wurde, ist nicht ganz klar.

Die 22 Tonnen schwere Konstruktion diente aber dazu Signale abzuschirmen, die die Radartechnik behindern könnten.

Sie bereitete dem Chef des ostdeutschen Fahrzeugmuseums Mario Tänzer Nervenflattern bis zum Schluss, da das Material nicht nur in die Jahre gekommen ist, die Kuppel war das letzte Mal völlig zusammengesetzt auf der Expo 2000.

Die Kuppel wurde wochenlang vom Museums-Team zusammengepuzzelt. 

Jetzt ist mit dem Dach das letzte Teil angebracht und verschraubt.

Jetzt braucht sie nur noch einen neuen Anstrich.

Anzeige: