Christoph_Maria_Herb_74805059_ergebnis.jpg

Christoph Maria Herbst

Christoph Maria Herbst über Anfänge

"Froh, Dreck gefressen zu haben"
Mittwoch, 10. August 2022

Der Schauspieler Christoph Maria Herbst (56) wurde mit der Comedy-Serie "Stromberg" zum Star - anders als viele Kollegen ging er da schon auf die 40 zu. Kein Nachteil, wie er jetzt verraten hat. "Ich bin froh, in meinem Leben genügend Dreck gefressen zu haben", sagte Herbst im Interview der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe) über seine Anfänge am Theater in Dinslaken.

"Meine Oma hat immer gesagt, jedes Jahr sollte man ein Kilo Dreck essen, weil das den Körper reinigt. Dinslaken war dabei vielleicht die wichtigste und prägendste Zeit für mich, ohne das jetzt zu romantisieren. Dort lernte man, wie es geht - und wie es auch nicht geht. Da musst du einfach rausgehen und auf der Bühne einen ganzen Abend stemmen."

Nach ersten TV-Auftritten verhalf Herbst 2004 seine Rolle des zynischen und unfähigen Abteilungsleiters Bernd Stromberg zum Durchbruch. Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, nach über 20 Jahren Filmbranche noch einmal etwas ganz anderes zu machen, erteilte Herbst dem Finanzwesen eine Absage, wo er vor seinem Erfolg eine Bank-Ausbildung gemacht hatte. "Mir ging es nie so schlecht, dass ich mir hätte vorstellen können, zurück zur Bank zu gehen", sagte er. "Auch wenn das jetzt schon klingt, als würden Sie auf der Bahre mit mir reden: Ich würde alles nochmal genauso machen."

Die Serie "Stromberg" nach dem britischen Vorbild "The Office" lief bei ProSieben bis 2012 mit 46 Folgen. Nach dem Ende der Serie kam 2014 noch ein Film, der über Crowdfunding finanziert wurde.