Kinostart_Drachenrei_66972996.jpg

"Drachenreiter"

"Drachenreiter" vs. "Drachenzähmen leicht gemacht"

Wo liegen die Unterschiede?
Mittwoch, 14. Oktober 2020

Morgen erscheint mit "Drachenreiter" ein neuer Animationsfilm in den deutschen Kinos. Aber halt mal kurz, gab es da nicht schon Hicks und Ohnezahn und Drahenreiter in "Dragons" bzw. zu deutsch "Drachenzähmen leicht gemacht"? Ja, auf den ersten Blick erinnert der neue Film "Drachenreiter" sehr stark "Drachenzähmen leicht gemacht". "Drachenzähmen leicht gemacht" erschien bereits vor gut zehn Jahren und war ein absoluter Hit an den Kinokassen weltweit. Es gab zwei weitere Teile, eine Serie und diverse Kurzfilme und jede Menge Spielzeugartikel, die sich in den Kinderzimmern stapeln.

Unterschiedliche Buchvorlagen

Hat nun also Constantin Film die Gunst der Stunde genutzt, um auf den Erfolgszug aufzuspringen und im Fahrwasser von "Dragons" einen eigenen kleinen Drachen-Film heraus zu bringen? Nicht ganz! Die Filme und ihre Geschichten unterscheiden sich in einigen Aspekten doch sehr stark voneinander. Der Constantin-Film "Drachenreiter" basiert auf dem gleichnamigen Fantasyroman, welcher bereits 1997 von der deutschen Kinderbuch-Autorin Cornelia Funke verfasst wurde. Im Jahr 2004 gelangte das Buch dann auch in den USA auf Platz 1 der Bestseller-Listen.

Der Film "Dragons" bzw. "Drachenzähmen leicht gemacht" hingegen basiert auf einer gleichnamigen Buchreihe der britischen Autorin Cressida Cowell, welche mittlerweile 12 Bücher umfasst und deren erster Teil im Jahre 2003 erschien. Könnte also eher so sein, dass Cressida Cowell ein Paar Ideen von Cornelia Funke entliehen hat.

Bis auf das Drachenreiten ist nichts gleich

Aber wenn man ganz ehrlich ist, dann ist der einzige Aspekt der die Filme vereint der, dass Menschen auf Drachen reiten. Und das ist nun keine besonders doll neue Idee, denn schon in Michael Endes Meisterwerk "Die unendlichen Geschichte" von 1979 ritt der junge "Bastian" auf dem Rücken des Drachen "Fuchur" durch die Lüfte. Auch in dem 2004 erschienen Buch "Eragon" geht es um Drachenreiter. Wenn wir nun also die Handlung der beiden Filme etwas genauer betrachten, fallen weitere Unterschiede auf. In der geschichte von "Drachenreiter" können die Drachen nicht nur sprechen, sondern auch die Hauptfigur ist hier ein Drache mit dem Namen "Lung" und sein menschlicher Reiter namens "Ben" spielt eher eine untergeordnete Rolle. 

Bei "Drachenzähmen leicht gemacht" wurden die Drachen dieser Fähigkeit jedoch beraubt und auch die Hauptfigur wird hier nicht von einem Drachen, sondern von dem Wikinger Jungen "Hicks" verkörpert, welcher in dem Drachen "Ohnezahn" einen treuen Freund und Begleiter findet.

Und somit gelangen wir auch schon zu einem weiteren Unterschied. Während die Geschichte von "Drachenzähmen leicht gemacht" in einer fiktiven Welt spielt in der es eben Wikinger, Drachen, Piraten... gibt, spielt "Drachenreiter" zumindest einmal ansatzweise in unserer realen Welt und Zeit welche eben um einige fantastische Element, wie Beispielsweise Drachen, Kobolde, Zwerge und Seeschlangen erweitert wurde. Von der Existenz dieser fantastischen Wesen wissen die meisten Menschen jedoch nichts.

Die Rahmenhandlung der Geschichten ist auch sehr verschieden. In "Drachenzähmen leicht gemacht" versucht Hauptfigur "Hicks" gemeinsam mit Drache "Ohnezahn" und seinen Freunden die eher angespannte Situation zwischen Wikingern und Drachen zu verbessern um so ein gemeinsames Leben möglich zu machen. In dem Film "Drachenreiter" zerstören die Menschen, ohne dies zu wissen, einen der letzten Lebensräume der Drachen in den schottischen Highlands, woraufhin sich Drache "Lung" gemeinsam mit Kobold "Schwefelfell" und dem Jungen "Ben" auf die Suche nach dem sagenumwobenen "Saum des Himmels" begibt, welcher einer der letzten Zufluchtsorte der Drachen sein soll.

  Drachenreiter Drachenzähmen leicht gemacht
Erscheinungsjahr 2020 2010
Produktion Constantin Film DreamWorks
Produktionsland Deutschland / Belgien USA
Hauptfigur Drache "Lung" Wikingerjunge "Hicks"
Nebenfigur

Weisenjunge "Ben"

Kobold "Schwefelfell"

Drache "Ohnezahn"
Setting reale Welt erweitert um fantastische Elemente fiktive Welt

Anzeige: