Slowakei_Deutschland_73810347.jpg

Eishockey

Eishockey-WM 2022

13. Mai - 29. Mai 2022 in Finnland
Dienstag, 17. Mai 2022

17.05.2022 Eishockey-Team bezwingt Frankreich knapp

Deutschlands Eishockey-Team ist bei der WM in Helsinki nach einem Pflichtsieg gegen Außenseiter Frankreich weiter auf Viertelfinal-Kurs. Das 3:2 (2:1, 0:1, 1:0) am Montag bezahlte die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm aber teuer. Ausnahmestürmer Tim Stützle von den Ottawa Senators aus der NHL musste nach einem Check gegen sein Knie bereits im ersten Drittel verletzt vom Eis und konnte nicht mehr weiterspielen. Wie schwer die Verletzung ist, war zunächst unklar.

Tore der Düsseldorfer Daniel Fischbuch (3. Minute) und Alexander Ehl (18.) sowie Leo Pföderl vom Meister Eisbären Berlin (46.) machten den zweiten WM-Sieg im dritten Vorrundenspiel für Deutschland perfekt. Für Frankreich trafen vor 2652 Zuschauern NHL-Stürmer Alexandre Texier (15.) und Hugo Gallet (32.). Nächster deutscher Gegner ist am Donnerstag Dänemark (15.20 Uhr/Sport1 und MagentaSport).

14.05.2022: Eishockey-Team sichert sich gegen Slowakei ersten WM-Sieg

Das deutsche Eishockey-Nationalteam hat bei der Weltmeisterschaft in Finnland auf dem angestrebten Weg ins Viertelfinale den ersten Sieg gefeiert. Einen Tag nach dem 3:5 zum Auftakt gegen Kanada gewann die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm am Samstag in Helsinki gegen den Olympia-Dritten Slowakei 2:1 (0:0, 2:1, 0:0). Dank der Tore von Matthias Plachta (22. Minute) und Leo Pföderl (27.) hat der WM-Halbfinalist von 2021 vor den vermeintlich entscheidenden Vorrundenpartien die ersten Punkte sicher. Am Montag steht das dritte Spiel gegen Außenseiter Frankreich an. Bei den Olympischen Winterspielen hatte Deutschland mit 0:4 gegen die Slowakei verloren und musste dadurch vor dem Viertelfinale abreisen.

13.05.2022: WM-Auftaktniederlage gegen Kanada: DEB-Team verliert 3:5

Deutschland ist mit einer Niederlage in die Eishockey-WM in Finnland gestartet. Am Freitag war Titelverteidiger Kanada beim 3:5 zu stark für das Team von Bundestrainer Toni Söderholm. Gegen die NHL-Stars trafen Marc Michaelis von den Toronto Marlies aus der zweitklassigen nordamerikanischen Profiliga AHL, der Mannheimer Matthias Plachta und NHL-Verteidiger Moritz Seider von den Detroit Red Wings. Für den Rekordweltmeister waren zweimal Pierre-Luc Dubois  von den Winnipeg Jets, Cole Sillinger und Kent Johnson sowie Noah Gregor von den San Jose Sharks erfolgreich.


Die Spiele der deutschen Mannschaft - Vorunde Gruppe A

  • Freitag, 13.05.2022, 19:20 Uhr: Deutschland - Kanada - 3:5
  • Samstag, 14.05.2022, 19:20 Uhr: Slowakei - Deutschland - 1:2
  • Montag, 16.05.2022, 19:20 Uhr: Frankreich - Deutschland - 2:3
  • Donnerstag, 19.05.2022, 15:20 Uhr: Deutschland - Dänemark
  • Freitag, 20.05.2022, 15:20 Uhr: Deutschland - Italien
  • Sonntag, 22.05.2022, 15:20 Uhr: Kasachstan - Deutschland
  • Dienstag, 24.05.2022, 11:20 Uhr: Deutschland - Schweiz

 

Die Eishockey-WM In Finnland findet vom 13. Mai bis 29. Mai 2022 statt. Für das deutsche Team geht es erst einmal in der Vorrunde gegen Titelverteidiger und Rekordweltmeister Kanada und sechs andere Teams um den Einzug ins Viertelfinale. Dazu ist Platz vier der Vorrundengruppe notwendig.

Der Kader der deutschen Nationalmannschaft

Tor:

  • Philipp Grubauer (Seattle Kraken/NHL)
  • Matthias Niederberger (Eisbären Berlin)
  • Dustin Strahlmeier (Grizzlys Wolfsburg)

Abwehr:

  • Dominik Bittner (Grizzlys Wolfsburg)
  • Korbinian Holzer (Adler Mannheim)
  • Jonas Müller (Eisbären Berlin)
  • Moritz Müller (Kölner Haie)
  • Moritz Seider (Detroit Red Wings/NHL)
  • Fabio Wagner (ERC Ingolstadt)
  • Kai Wissmann (Eisbären Berlin)
  • Mario Zimmermann (Straubing Tigers)

Angriff:

  • Alexander Ehl (Düsseldorfer EG)
  • Yasin Ehliz (Red Bull München)
  • Daniel Fischbuch (Düsseldorfer EG)
  • Taro Jentzsch (Iserlohn Roosters)
  • Alexander Karachun (Schwenninger Wild Wings)
  • Maximilian Kastner (Red Bull München)
  • Stefan Loibl (Skelleftea AIK/Schweden)
  • Marc Michaelis (Toronto Marlies/AHL)
  • Marcel Noebels (Eisbären Berlin)
  • Leo Pföderl (Eisbären Berlin)
  • Matthias Plachta (Adler Mannheim)
  • Daniel Schmölz (Nürnberg Ice Tigers)
  • Samuel Soramies (ERC Ingolstadt)
  • Tim Stützle (Ottawa Senators/NHL)

Alle Eishockey-Weltmeister seit 1920

  • 1920: Kanada
  • 1924: Kanada
  • 1928: Kanada
     
  • 1930: Kanada
  • 1931: Kanada
  • 1932: Kanada
  • 1933: USA
  • 1934: Kanada
  • 1935: Kanada
  • 1936: Großbritannien
  • 1937: Kanada
  • 1938: Kanada
  • 1939: Kanada
     
  • 1940: ausgefallen wegen Ausbruch des Zweiten Weltkriegs
  • 1947: Tschechoslowakei
  • 1948: Kanada
  • 1949: Tschechoslowakei
     
  • 1950: Kanada
  • 1951: Kanada
  • 1952: Kanada
  • 1953: Schweden
  • 1954: Sowjetunion
  • 1955: Kanada
  • 1956: Sowjetunion
  • 1957: Schweden
  • 1958: Kanada
  • 1959: Kanada
     
  • 1960: USA
  • 1961: Kanada
  • 1962: Schweden
  • 1963: Sowjetunion
  • 1964: Sowjetunion
  • 1965: Sowjetunion
  • 1966: Sowjetunion
  • 1967: Sowjetunion
  • 1968: Sowjetunion
  • 1969: Sowjetunion
     
  • 1970: Sowjetunion
  • 1971: Sowjetunion
  • 1972: Tschechoslowakei
  • 1973: Sowjetunion
  • 1974: Sowjetunion
  • 1975: Sowjetunion
  • 1976: Tschechoslowakei
  • 1977: Tschechoslowakei
  • 1978: Sowjetunion
  • 1979: Sowjetunion
     
  • 1981: Sowjetunion
  • 1982: Sowjetunion
  • 1983: Sowjetunion
  • 1985: Tschechoslowakei
  • 1986: Sowjetunion
  • 1987: Schweden
  • 1989: Sowjetunion
     
  • 1990: Sowjetunion
  • 1991: Schweden
  • 1992: Schweden
  • 1993: Russland
  • 1994: Kanada
  • 1995: Finnland
  • 1996: Tschechien
  • 1997: Kanada
  • 1998: Schweden
  • 1999: Tschechien
     
  • 2000: Tschechien
  • 2001: Tschechien
  • 2002: Slowakei
  • 2003: Kanada
  • 2004: Kanada
  • 2005: Tschechien
  • 2006: Schweden
  • 2007: Kanada
  • 2008: Russland
  • 2009: Russland
     
  • 2010: Tschechien
  • 2011: Finnland
  • 2012: Russland
  • 2013: Schweden
  • 2014: Russland
  • 2015: Kanada
  • 2016: Kanada
  • 2017: Schweden
  • 2018: Schweden
  • 2019: Finnland
     
  • 2020: ausgefallen wegen der COVID-19-Pandemie
  • 2021: Kanada
  • 2022: ?