Finanzielle Entlastung für Gewerbetreibende

Mittwoch, 25. März 2020

Die Stadt Leipzig verzichtet in diesem Jahr teilweise auf die sogenannte Sondernutzungsgebühr von Gewerbetreibenden. Das hat Oberbürgermeister Jung in einer Eilentscheidung festgelegt.

Bereits bezahlte Gelder werden zurückgezahlt.

Betroffen seien Gastronomen und Einzel­händler, heißt es in einem heute (Mittwoch) veröffentlichten Papier.

Die seien in besonderem Maße von den Auswirkungen der Beschränkungen wegen des Corona-Virus  betroffen. 

Sondernutzungsgebühren werden zum Beispiel für das Aufstellen von Werbetafeln, Tische und Stühlen oder Marktständen erhoben.

Die Stadt geht von einem Einnahmeverlust in Höhe von rund 2,7 Millionen Euro aus.

 

Anzeige: