Gartentipps für Monat April

Säen und Pflanzen

 

Damit Ihr bald mit dem Aussäen anfangen könnt, heißt es jetzt Beete vorbereiten. Also lockert Euren Boden auf, reichert ihn mit Kompost an und entfernt unnötiges Unkraut.

Jetzt ist auch die richtige Zeit um Euren Kompost umzusetzen. Das fördert eine schnelle und gleichmäßige Verrottung der Abfälle. Beim Umsetzen wird der untere Teil des Komposthaufens nach oben und das innere nach außen umgewälzt.

Damit Ihr Euch länger an Frühblühern erfreuen könnt, wie Glockenblumen, Hornveilchen und auch Krokusse, könnt Ihr sie in Eure Balkonkästen pflanzen. Besonders lang bleiben sie Euch erhalten, wenn Ihr sie etwa alle zwei Wochen düngt und stets die verblühten Stücke abschneidet.

Stutzen

Denkt dran bei verwelkten Zwiebelblumen wie Narzissen oder Tulpen die Blütenreste abzuschneiden. Wenn Ihr es vergesst, bilden sie Samenstände, welche unnötig Kraft kosten.

Halbsträucher wie Salbei und Lavendel solltet Ihr auf zirka eine Handbreite über den Boden zurückschneiden, da sie anfangen zu verholzen. Durch das Kürzen bleiben sie buschig und auf der richtigen Höhe.

Bald bilden sich bei Rosenstöcken die ersten Triebe. Wenn es soweit ist, dann solltet Ihr sie zurückschneiden und erst einmal kräftig düngen.

Schädlingsbekämpfung

Bei dem schönen Wetter da draußen geht es nicht nur den Pflanzen richtig gut, sondern auch dem Ungeziefer. Also passt immer gut auf das Wohl Eurer Pflanzen auf.

Schaut am besten auch auf die Blattunterseiten. Durch besondere Vorsicht könnt Ihr so bereits bei den ersten Anzeichen etwas unternehmen.

Säen

Auch an Sommerblumen wie Löwenmäulchen könnt Ihr Euch im Jahr lange erfreuen. Um alles gut vorzubereiten, könnt Ihr sie jetzt bereits auf Eurer Fensterbank vorziehen.

Ringelblumen und Kornblumen könnt Ihr bereits direkt in Eurem Beet aussäen, da sie sehr robust sind. Werdet dabei aber nicht ungeduldig, diese einjährigen Blumen brauchen etwas Zeit bis sie blühen.

Wenn Ihr im Sommer schöne große Sonnenblumen in Eurem Garten haben wollt, dann ist der April der richtige Monat um den Samen zu streuen.

Pflanzen

Ihr wollt im Sommer Eure eigenen leckeren Erdbeeren essen? Dann solltet Ihr jetzt welche in eurem Garten anpflanzen.

Wenn Ihr vorhabt Blumenzwiebeln oder -knollen in Euren Garten zu pflanzen, um Euch im Sommer an den Blumen zu erfreuen, könnt Ihr jetzt langsam damit anfangen. Von März bis Mai könnt Ihr sie in den Boden stecken. Lilien sind besonders unempfindlich für Kälte, an die könnt Ihr Euch bereits nach dem Auftauen des Bodens wagen. Mit Dahlien müsst Ihr dagegen sehr vorsichtig umgehen – wartet hier lieber noch die Eisheiligen im Mai ab, oder pflanzt sie erst in Töpfe.

Auch Rotkohl, Blumenkohl und Chinakohl könnt Ihr bereits auf Eurer Fensterbank vorziehen. Nach dem letzten Frost, etwa Mitte Mai, könnt Ihr die pflanzen dann in Euren Garten setzen.

Falls Ihr schon immer mal eigene Kartoffeln essen wolltet, dann könnt Ihr jetzt Frühkartoffeln in Eimern auf Eurem Balkon ziehen. Der Boden sollte dabei locker, humusreich und am besten sandig, oder auch sandhaltiger Lehmboden sein. Wegen ihrer Wärme- und Luftverhältnisse sind schwere Böden nicht geeignet.

Ihr habt es im Herbst nicht mehr geschafft Beerensträucher (Himbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren usw.) in Euren Garten zu setzen? Dann könnt Ihr das jetzt noch nachholen, jedoch wird Eure diesjährige Ernte nicht mehr so ertragreich werden. Aber in den nächsten Jahren habt Ihr dann wieder mehr von.

Blumen und Pflanzen des Monats April

Krokusse, Schachbrettblumen, Narzissen, Schneeglöckchen, Tulpen, Salweide, Haselnuss, Vergissmeinnicht, Osterglocken, Kornelkirsche, Ahorn, Garten-Stiefmütterchen, Brennnessel, Magnolien, Forsythie und Veilchen.

Jetzt wird geerntet

Bereits jetzt könnt Ihr den ersten Rhabarber ernten und das geht noch so weiter bis in den Juni hinein. Damit Ihr möglichst lang etwas von habt gilt dabei: nicht abschneiden, -brechen oder –reißen, sondern am Wurzelstock herausdrehen.

Wenn Ihr das nicht beachtet, können die Schnittstellen faulen oder die Wurzel wird geschädigt. Von Eurem Rhabarber sollten jedoch mindestens zwei drittel stehen bleiben.

Die Spargelzeit steht vor der Tür. Genau wie den Rhabarber, könnt Ihr auch diesen bis zum Juni ernten.

Rhabarber 252x202px

Rhabarber kann schon geerntet werden.

Ein besonderer Tipp

Bald ist auch wieder Bienenzeit. Wenn Ihr ihnen ein Unterschlupf in Eurem Garten bieten wollt, dann bastelt Ihnen aus Zweigen, Stängeln und Halmen einen kleinen Bau oder bohrt in ein Stück Hartholz etwa 10cm tiefe Löcher. Zu guter letzte noch in einen Baum hängen und fertig ist das Heim für Eure baldigen Untermieter. Ihr wolltet schon immer mal das Gartenreich Wörlitz besuchen? Dann ist das jetzt die beste Gelegenheit. Zu dieser Zeit blüht der Park in seiner ganzen Pflanzenpracht.

Die Blätter Eures abgeernteten Rhabarbers könnt Ihr nutzen um Beete zu bedecken, welche Ihr erst später bepflanzen wollt. So könnt Ihr das Wachstum von Unkraut verlangsamen. Nach einiger Zeit verrotten die Blätter von selbst und gebe an den Boden wichtige Nährstoffe ab.

Spargel

Spargel

Alle Gartentipps lesen

Anzeige: