get_file.php (4).jpeg

GNTM: Wer hat gestern kein Foto bekommen?

Erstmals Ausstrahlung des Finales mit Gebärdensprachdolmetscher:innen
Mittwoch, 28. April 2021

get_file.php (3).jpeg

Das Wichtigste vorab: Luca und Yasmin aus Bobbau und Braunschweig sind noch im Rennen! Raus flog gestern Ana.

Die Hüllen sind gefallen: Das Nacktshooting stand an

Kleidung spielt keine Rolle, Körpergefühl dafür umso mehr. Und für Haare und Make-up sind die Topmodel-Kandidatinnen selbst verantwortlich gewesen.

Fotograf Markus Jans stellte aus 3 Fotos jeweils eines zusammen, sodass das Model auf ihrem Foto drei Mal in verschiedenen Posen zu sehen sein sollte. Eine echt Herausforderung!
Heidis Mädels mussten extrem aufpassen, dass sie sich selbst im Foto nicht im Weg stehen, dann mussten sie sich auch noch viele verschiedene Posen überlegen, dabei aufpassen, dass alles verdeckt ist und sie nicht zu lasziv wirken und dann war da auch noch der Zeitfaktor!
Die Kandidatinnen hatten nämlich nur 1,5 min Zeit für alles.

Einige brauchten beide Versuche, einige hätten am liebsten noch mehr gehabt und Soulin hat das Shooting sogar schon nach einem Durchgang gemeistert.

Achtung, Wackelpartie!

„Ich glaube nicht, dass die Höhe das Problem ist, sondern das Wippen. Man muss in den richtigen Rhythmus reinkommen.“ Luca (19, Bitterfeld-Wolfen) lief in der dreizehnten Folge von „Germany’s Next Topmodel“ gestern als Erste über den Catwalk.

Und dieser hatte es in sich: In knapp zwanzig Metern Höhe in einem Shoppingcenter in Berlin ist der der dünne Steg bei jedem Schritt auf und ab geschwungen.

Heidi Klum beobachtete mit ihrem Gastjuror Bill Kaulitz jede Bewegung: „Nicht nur die Höhe unseres Catwalks hat es heute in sich, auch die Looks meiner Mädchen halten die ein oder andere Überraschung bereit.“

Innerhalb weniger Sekunden müssen die #GNTM-Models mit einem kleinen Trick ihren Jumpsuit verwandeln, ohne das Gleichgewicht zu verlieren.

 

 

Das GNTM Finale am 27. Mai 2021

Zum ersten Mal überhaupt wird das Finale in Berlin von Gebärdensprachdolmetscher:innen im Fernsehen ausgestrahlt. Über den red button auf der Fernbedienung des SmartTVs oder den Onlinestream der Finalshow können #GNTM-Fans die Live-Übersetzung sehen, die im Wechsel von Stephanie Hauke-Schippling, Lisa von Fürstenberg und Daniel Rose übernommen wird.
Darüber hinaus wird das Finale wie schon seit mehreren Jahren live untertitelt. Für blinde und sehbehinderte Fans sprechen die Live-Audio-Beschreiberinnen Linda Stark und Alexandra Kloiber-Karner die Audiodeskription.
Alle Informationen und Links zur Barrierefreiheit im #GNTM-Finale findet Ihr auch unter www.gntm.de/barrierefrei