hfc.jpg

HFC

Halle erkämpft einen Punkt gegen Osnabrück

Torloses Spiel sichert dem HFC den 10. Platz
Samstag, 23. Oktober 2021

Embedded rich media on Twitter

Der Hallesche FC bleibt in dieser Saison bei Punktspielen am Freitagabend ungeschlagen.

Die Schützlinge von Trainer Florian Schnorrenberg erkämpften beim 0:0 (0:0) bei Zweitliga-Absteiger einen Punkt. Damit kletterten die Saalestädter zumindest vorübergehend auf den zehnten Rang. Die Gastgeber verbesserten sich auf den zweiten Platz.

In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit spielten die Hallenser ordentlich mit. Allerdings fehlte den Gästen im gegnerischen Strafraum die Zielstrebigkeit. Die beste Chance vergab Jan Shcherbakovski, der nach Flanke von Michael Eberwein den Ball knapp über den VfL-Kasten köpfte. Für die Gastgeber verfehlten Marc Heider (5.) und Felix Higl (15.) das HFC-Gehäuse bei ihren Versuchen nur um Zentimeter. Mit einer starken Parade beim Schuss von Omar Traore (38.) bewahrte Halles Schlussmann Tim Schreiber seine Elf vor einem Rückstand.

In der zweiten Halbzeit rückte der HFC-Keeper immer mehr in den Brennpunkt. Die Niedersachsen drängten auf die Führung und bestimmten klar die Szenerie. Florian Kleinhansl (76.) scheiterte am glänzend reagierenden Schreiber. Heider (80.) traf aus fünf Metern freistehend den Ball nicht richtig. Mit Glück und Geschick retteten die Gäste den Punktgewinn über die Zeit. 

Anzeige: