handball-em-2020-810x289-1.jpg

Handball-EM

Handball-EM 2020

Endrunde vom 9. bis 26. Januar in Norwegen, Österreich und Schweden
Donnerstag, 16. Januar 2020

christian-prokop-handball-1000-1.jpg

Christian Prokop
Handball-Bundestrainer Christian Prokop

Vom 9. bis 26. Januar findet in Norwegen, Österreich und Schweden die Handball-EM 2020 statt. Mit radio SAW seid Ihr stets hautnah dabei.

Die Handball EM-Berichterstattung auf radio SAW wird Euch präsentiert von VOELPKER!


Aktuelle Meldungen

16.1.2020: Guter Start in die Hauptrunde - Sieg gegen Weißrussland

Die ersten Punkte in der Hauptrunde sind eingefahren. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gewann Deutschland das erste Hauptrundenspiel gegen Weißrussland mit 31:23 Toren. Mit der Leistungssteigerung kam auch sichtbar der Spaß am Handball wieder ins DHB-Team. Auch Torhüter Andreas Wolff gelangen wieder einige Paraden, ein Grundstein für den Sieg. Schon zur ersten Halbzeit führte Deutschland mit sieben Toren, in der zweiten Halbzeit ging das Team weiterhin konzentriert zu Werke und ließ nichts anbrennen. Für eine gute Mannschaftsleistung sprach auch, dass jeder der eingesetzten Feldspieler mindestens ein Tor erzielen konnte.

13.1.2020: Glanzlos in die Hauptrunde - knapper Sieg gegen Lettland

Deutschland hat das Minimalziel, Einzug in die Hauptrunde, erreicht. Allerdings zeigte die DHB-Auswahl auch gegen Aussenseiter Lettland eine durchwachsene Leistung. Nach zwischenzeitlicher 7-Tore-Führung leistet sich das Team ab Mitte der zweiten Halbzeit zu viele Fahler und Zeitstrafen, so dass Lettland bis auf ein Tor heran kam. Diesen Vorsprung rettete Deutschland bis zum Schlusspfiff. Sie reist nun nach Wien und hat vier Spiele in der Hauptrunde.

11.1.2020: Niederlage gegen Titelverteidiger Spanien

Das war bitter! Im zweiten Spiel der Europameisterschaft kassierte die deutsche Mannschaft gegen Titelverteidiger eine deutliche 26:33-Niederlage. Spanien ging schnell deutlich in Führung. Auf jedes Aufbäumen hatten die Spanier die passende Antwort, viele Fehler und vergebene Chancen auf deutscher Seite machte es dem Titelverteidiger leicht, einen ungefährdeten Sieg einzufahren.

9.1.2020: Deutschland mit Auftaktsieg gegen die Niederlande

Deutschland ist mit einem Sieg in die EM gestartet. In Trondheim wurde das DHB-Team seiner Favoritenrolle gerecht und bezwang die Niederlande deutlich mit 34:23 Toren. Nach einer schwachen 1. Halbzeit ging das Team in Hälfte zwei konzentrierter und entschlossener zu Werke und mit Hilfe eines starken Torwarts Andreas Wolff konnte zum Ende eine doch deutliche Führung heraus gespielt werden. Gegen Spanien ist allerdings eine Leistungssteigerung nötig.


 

Die Spiele der Hauptrunde

  • 16.01.2020: Deutschland - Weißrussland 23:31
  • 18.01.2020, 20:30 Uhr: Deutschland - Kroatien
  • 20.01.2020, 20:30 Uhr: Deutschland - Österreich
  • 22.01.2020, 20:30 Uhr: Deutschland - Tschechien

Die Spiele der Vorrunde

  • 09.01.2020: Deutschland - Niederlande  34:23
  • 11.01.2020: Spanien - Deutschland  33:26
  • 13.01.2020: Lettland - Deutschland 27:28

 

Alle Infos zur Handball-EM

Interview Lars Geipel - Schiedsrichter bei der EM

Der Kader der deutschen Mannschaft

Tor

  • Andreas Wolff (KS Vive Kielce/POL)
  • Johannes Bitter (TVB Stuttgart)

Rückraum

  • Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf)
  • Philipp Weber (SC DHfK Leipzig)
  • Julius Kühn (MT Melsungen)
  • Paul Drux (Füchse Berlin)
  • Marian Michalczik (TSV GWD Minden)
  • David Schmidt (TVB Stuttgart)
  • Kai Häfner (MT Melsungen)

Außen

  • Uwe Gensheimer (Rhein-Neckar Löwen)
  • Patrick Zieker (TVB Stuttgart)
  • Tobias Reichmann (MT Melsungen)
  • Timo Kastening (TSV Hannover-Burgdorf)

Kreis

  • Hendrik Pekeler (THW Kiel)
  • Jannik Kohlbacher (Rhein-Neckar Löwen)
  • Patrick Wiencek (THW Kiel)

Partner

Die Handball EM-Berichterstattung auf radio SAW wird präsentiert von VOELPKER
dem attraktiven Arbeitgeber in der Region mit attraktiven Stellenangeboten, vor allem im Bereich Produktion
 
Die Völpker Spezialprodukte GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit einer 120-jährigen Tradition. Durch kontinuierlich wachsendes Know-how hat sich das Unternehmen systematisch zu einem weltweit geschätzten Hersteller von Spezialprodukten entwickelt und ist heute insbesondere mit Spezialwachsen für industrielle Anwendungen erfolgreich am Markt vertreten. Am Standort Völpke/Sachsen-Anhalt arbeiten ca. 100 Mitarbeiter.