tablets-3285010_1920.jpg

Tabletten

Hilft Magnesium gegen Krämpfe?

radio SAW deckt auf
Mittwoch, 18. Mai 2022

Wer regelmäßig Sport treibt, kennt das: Bei längerer Belastung kann man schon mal einen Muskelkrampf bekommen. Aber auch ganz normale Menschen können ohne großartige Belastung plötzlich einen Muskelkrampf bekommen. Das ist unangenehm und kann sogar sehr schmerzhaft sein. Um solchen Muskelkrämpfen vorzubeugen nehmen viele Menschen Magnesium – entweder als Tablette oder Pulver. Doch hilft das überhaupt?

Freunde, ich muss euch da leider enttäuschen. Magnesiumtabletten oder Pulver helfen nicht wirklich gegen Muskelkrämpfe. Ein Muskelkrampf entsteht immer dann, wenn der Elektrolythaushalt im Muskel gestört ist. Das kann durch Überanstrengung oder Müdigkeit passieren. Meist fehlt dann im Muskel tatsächlich Magnesium, doch unser Körper gleicht das normalerweise automatisch wieder aus. Magnesiumtabletten oder Pulver sind sogenannte Nahrungsergänzungsmittel – sie schaden nicht, aber wer sich ausgewogen ernährt, braucht sie in der Regel auch nicht. Außerdem kann unser Körper immer nur eine bestimmte Menge Magnesium aufnehmen, zu viel Magnesium wird wieder ausgeschieden und macht außerdem müde. Wer aber häufig unter nächtlichen Wadenkrämpfen leidet, sollte sicherheitshalber mal den Arzt des Vertrauens aufsuchen.

radio SAW deckt auf als Podcast

Ihr wollt keine Folge mehr verpassen?

"radio SAW deckt auf" gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Sucht bei Spotify, Deezer, iTunes, Google & Co. einfach nach "radio SAW deckt auf" oder abonniert direkt unseren RSS-Feed.

 

Aktuelle Beiträge in der Mediathek

radio SAW deckt auf: Die kleinen Geheimnisse des Alltags







 

RSS-Feed