Kleiner Giraffenbulle kann bestaunt werden

Jetzt auch live per Webcam!

Endlich ist es soweit: der kleine Giraffenbulle im Zoo Magdeburg kann bestaunt werden. Die Rothschild-Giraffe erblickte überraschend für die Zoomitarbeiter am 1. Juni 2019 das Licht der Welt.

Für die 6-jährige Giraffenkuh Shani war es die erste Geburt – sie hat das Jungtier nicht trinken lassen. Bei der Erstgeburt kann es aufgrund der Unerfahrenheit dazu kommen, das der Nachwuchs nicht angenommen wird. Um die weitere Entwicklung des Jungtieres nicht zu gefährden, fiel die Entscheidung das Jungtier mit der Flasche aufzuziehen.

Das Giraffenkalb ist zirka 1,70 Meter groß und wiegt 56 Kilogramm. Derzeit ist es stundenweise mit der Mutter zusammen unter Aufsicht der Zootierpfleger und verbringt die Nacht getrennt von Shani und der Mitbewohnerin Zahra. Sechs bis sieben Mal täglich bekommt das Jungtier jetzt eine Flaschenmahlzeit.

Es schafft aktuell eine Tagesration von 5 Liter bis 5,3 Liter. Anschließend gibt es von der Mutter Shani oder vom Zootierpfleger eine „Massage“ zur Förderung der Verdauung.

Der kleine Giraffenbulle hat ein erhöhtes Ruhebedürfnis und liegt noch viel im Stroh. Ab sofort ist das Giraffenhaus wieder geöffnet und das Jungtier kann mit etwas Glück auch gut beobachtet werden.

Im Interesse des Jungtieres bittet der Zoo darum, sich im Giraffenhaus ruhig zu verhalten.

Anzeige: