IMG_5198.JPG

Lindenberg! Mach Dein Ding

Montag, 13. Januar 2020

Normalerweise ist so ein Montagabend im Leipziger Cinestar ja eher beschaulich – nicht allerdings diesen Montagabend (13.01.2020): Udo Lindenbarg war da und hat gemeinsam mit der gesamten Film Crew den Streifen „Lindenberg! Mach Dein Ding“ vorgestellt.

Der Andrang war riesig; weil die beiden riesigen Säle im Kino schon lange ausgebucht waren, wurden kurzerhand zwei weitere Säle aufgemacht, in denen der Streifen seine Leipzig-Premiere feierte.

„Hier in Leipzig ist der Empfang immer besonders herzlich“ sagte er, herzte und küsste seine Fans, gab Autogramme und nahm auch mitgebrachte Eierlikörchen selbstredend dankbar an.

Lindenberg! Mach Dein Ding ist ein Film über die frühen Jahre von Udo Lindenberg, seine ersten Karriereversuche bis hin zum Album Anfang der 70er, mit dem er seinen Durchbruch erlebt. Als Udo erleben wir den jungen Schauspieler Jan Bülow, der gestern natürlich auch in Leipzig dabei war:

„Ich hab selber mit Udo gar nicht so viel zu tun gehabt, er hat mich irgendwann mal kennengelernt – sicher um zu wissen ob ich der Richtige bin – und dann hat er mich einfach „mein Ding“ machen lassen.“, sagte der Jungschauspieler zu seinem Verhältnis zu Udo.

Der Panikrocker selbst ist mehr als überzeugt von dem Jungschauspieler:

„Er ist der Wahnsinn, ist tatsächlich so ein bisschen wie ich früher war, spielt das wirklich authentisch. Und vor allem kann er singen!“

Wer Udo Lindenbergs Biografie kennt, wird viele Details daraus wiederfinden, versprechen die Macher. Und natürlich viele seiner Hits. Fazit aus Leipzig: Für Fans ein bedingtes Muss.