Europameisterschaft_64341933.jpg

Medaillenrausch beim EM-Ringen

Stäbler holt Gold, Wagner gewinnt Bronze
Donnerstag, 13. Februar 2020

Europameisterschaft_64342038.jpg

Der deutsche Ringer Frank Stäbler hat bei den letzten Europameisterschaften seiner Karriere noch einmal Gold gewonnen. Der Sportler aus Musberg bei Stuttgart entschied am Mittwochabend, 12. Februar 2020 in Rom das Finale in der Gewichtsklasse Griechisch-Römisch bis 72 Kilogramm gegen den Georgier Iuri Lomadze für sich.

Nach drei WM-Erfolgen und bereits einmal EM-Gold feierte der 30-Jährige den fünften großen Titel seiner Laufbahn. Dabei war die EM in Italien nur Teil von Stäblers Vorbereitung auf Olympia. Nach den Sommerspielen in Tokio, bei denen Stäbler in der Klasse bis 67 Kilogramm antreten muss, beendet der beste deutsche Mattenkämpfer die internationale Karriere.

Wagner gewinnt Bronze

Kurz nach dem Gold-Coup von Frank Stäbler hat dessen Ringer-Kollege Hannes Wagner mit Bronze die nächste deutsche Medaille bei den Europameisterschaften in Rom gewonnen. Der 24-Jährige aus Lichtenfels setzte sich am Mittwochabend im Duell um Rang drei der Klasse bis 82 Kilogramm gegen den Weißrussen Stanislaw Schafarenka durch.

Die deutschen Griechisch-Römisch-Athleten sammelten in Italien damit drei Medaillen. Vor Stäbler und Wagner hatte Schwergewichtler Jello Krahmer Bronze gewonnen.

 

Anzeige: