Neuzugänge in Braunschweig

Multhaup und Girth kommen
Donnerstag, 17. Juni 2021

Eintracht Braunschweig hat mit Maurice Multhaup den ersten Neuzugang für die Saison 2021/2022 verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt ablösefrei vom VfL Osnabrück in die Löwenstadt und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Der Mittelfeldakteur (15. Dezember 1996, 1,73 Meter) durchlief nahezu die komplette Jugend des FC Schalke 04, ehe er sich 2015 dem FC Ingolstadt (fünf Bundesliga- und 16 Regionalligaeinsätze) anschloss, für den der gebürtige Bottroper zweieinhalb Jahre das Trikot überstreifte. Im Januar 2018 wechselte der Rechtsfuß zum 1. FC Heidenheim und absolvierte für den FCH 40 Zweitligaspiele. In der abgelaufenen Saison stand er für den VfL Osnabrück in der 2. Bundesliga auf dem Rasen. Wettbewerbsübergreifend kam er in 29 Partien bei den Lila-Weißen zum Einsatz, in denen ihm zwei Treffer und zwei Vorlagen gelangen.

"Wir freuen uns, dass wir mit Maurice Multhaup einen Spieler verpflichten konnten, der trotz seines Alters bereits über viel Erfahrung verfügt, die er größtenteils in der 2. Bundesliga gesammelt hat. Mit seiner Antrittsschnelligkeit, Beweglichkeit und gutem Dribbling soll er vor allem unsere offensiven Außenbahnen beleben. Er ist ein offensiv vielseitig einsetzbarer Spieler, der unsere Optionen im Angriffsspiel erhöht.“, so Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.

Benjamin Girth wird ein Löwe

Stürmer kommt ablösefrei von Holstein Kiel

Eintracht Braunschweig hat Benjamin Girth verpflichtet. Der 29-Jährige gebürtige Magdeburger wechselt ablösefrei von Holstein Kiel an die Hamburger Straße und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

Der Angreifer (31. Januar 1992, 1,81 Meter) durchlief die Jugend beim 1. FC Magdeburg. Nach einem kurzen Intermezzo bei der U23 von RB Leipzig wechselte der Stürmer zurück in seine Heimat. Von der zweiten Mannschaft des FCM ging es zum VFC Plauen. Über Hessen Kassel und den SV Meppen landete der Offensivakteur bei Holstein Kiel, für die er bis auf eine eineinhalb-jährige Leihe zum VfL Osnabrück zuletzt aktiv war. Für die Norddeutschen lief Girth wettbewerbsübergreifend 26-mal auf. Insgesamt erzielte der Angreifer vier Treffer in der 2. Bundesliga, 28 Tore in der 3. Liga und konnte sich 50-mal in der Regionalliga in die Torschützenliste eintragen.

"Mit Benjamin Girth konnten wir einen erfahrenen Stürmer für uns gewinnen, der seine Treffsicherheit in der 3. Liga bereits unter Beweis gestellt hat. Wir sind froh darüber, dass Benjamin in Zukunft an der Hamburger Straße für uns auf Torejagd geht“, erläutert Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei Eintracht Braunschweig.

"Ich freue mich sehr, ab sofort ein Teil der Eintracht zu sein. Die Gespräche mit dem Chef-Trainer Michael Schiele und der darin aufgezeigte Weg haben mich schnell davon überzeugt, nach Braunschweig zu wechseln. Ich hoffe, dass wir als Mannschaft schnell zueinander finden, gut in die Saison starten und dann schnellstmöglich wieder mit Fans im Stadion eine erfolgreiche Spielzeit bestreiten. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen“, ergänzt Benjamin Girth.