Remis im Ostderby

Gerechtes Unentschieden im Derby
Mittwoch, 25. November 2020

Der 1. FC Magdeburg hat in der 3. Liga einen Sieg verpasst und musste sich trotz Führung mit einem Unentschieden begnügen.

Nach guter erster Halbzeit und der 1:0-Führung konnte der Klub gegen Hansa Rostock nicht nachlegen und spielte nur 1:1.  Christian Beck (31.) sorgte für das Tor des FCM, John Verhoek (54.) glich aus.

Der FCM begann erstmals seit Oktober mit Kapitän Beck, traf auf einen von Beginn an aktiven Gegner. Hansa war bemüht, das eigene Spiel durchzubringen und hielt den FCM zunächst vom eigenen Tor weg. Während der FCM nur im Konter Ansätze von Gefahr zeigte, war Hansa aus dem Spiel gefährlich, doch Maurice Litka (19.) und John Verhoek (29.) scheiterten an Magdeburgs Morten Behrens. Beck machte es besser und der FCM war nach der Führung auch besser in der Patrie. Sirlord Conteh (38.) verpasste sogar das 2:0.

Die zweite Hälfte begann mit viel Hektik und anrennenden Rostockern, die sich auch schnell belohnten - Verhoek traf. Magdeburg gelang es erst nach 15 Minuten die Partie zu beruhigen. Danach allerdings verflachte die Partie, beiden Teams ging die Präzision ab, Spielfluss fehlte großteils. Magdeburg hatte noch Gelegenheiten zur Führung, doch Beck (82.) verpasste die Vorlage des eingewechselten Sören Bertram.

Mit nur neun Punkten bleibt der FCM auf einem Abstiegsplatz.