Ronny Hirsch.JPG

Ronny Hirsch und Freunde

Auf der Pirsch in Querfurt

Die radio SAW Woche des Ehrenamts

Sportclub, Freiwillige Feuerwehr, Hilfe für Senioren - Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen würden wir oft ganz schön alt aussehen. Am Samstag, 05. Dezember,  ist der internationale Tag des Ehrenamtes. Seit 1986 findet er statt. Er soll dafür sorgen, dass die zahlreichen ehrenamtlich aktiven Menschen Anerkennung bekommen - denn sie machen das, was sie tun, in ihrer Freizeit und ohne dafür bezahlt zu werden. Und natürlich soll das Sprechen über die vielen Engagements auch fördern, dass noch mehr Menschen selbst tätig werden. Auch radio SAW sagt DANKE und widmet verschiedenen Projekten und Machern eine ganze Woche mit zahlreichen Beiträgen aus dem ganzen SAW-Land.

Hier geht unser Dank nach Querfurt an Torsten Grothe

"Ich bin positiv durchgeknallt", sagt Torsten Grothe alias Ronny Hirsch über sich selbst. Zusammen mit Freunden möchte er Querfurt voranbringen und setzt sich dafür tatkräftig ein.

Anfang November trommelte er sämtliche Querfurter zusammen, um das Hermannseck, ein ehemaliges Naturbad, auszuräumen. Eimerweise Laub, Schlamm und Modder wurde aus den verwilderten ehemaligen Naturschwimmbecken im Wald herausgeholt um das Ausflugsziel nahe der Jägerhütte wieder attraktiver zu machen.

Neben den Freunden um Ronny Hirsch dankt Querfurts Bürgermeister Andreas Nette aber auch all den Vereinen und Freiwilligen Feuerwehren für ihr ehrenamtliches Engagement. "In einer Zeit, wo Ellenbogenmentalität in unserer Gesellschaft immer mehr an Bedeutung gewinnt, braucht es solche Leute wie Grothe und die vielen anderen Engagierten." Für die Zukunft hofft er weiterhin auf gute Zusammenarbeit zwischen Stadt und den ehrenamtlichen Querfurtern.