star-wars-premiere-810x289-1.jpg

Star Wars-Premiere

"Star Wars"-Tag: "May the Fourth"

Der 4. Mai und die englische Aussprache
Dienstag, 4. Mai 2021

Baby_Yoda.jpg

Baby Yoda in "The Mandalorian"
Baby Yoda in "The Mandalorian"

Möge die Macht mit Dir sein - so sagen es die guten Jedi-Ritter zueinander und zu ihren Verbündeten, wenn sie sich auf den Weg in den Kampf gegen das Böse machen. Im Original - also im Englischen - sagen die Schauspieler dabei "May The Force Be With You" - und da kommt der 4. Mai ins Spiel!

Mai, der 4.

Im Englischen sagt man bei der Datumsangabe nicht 4. Mai, sondern: Mai, der 4. - also englisch: May, 4th, ausgesprochen: May the forth auch. Weil Force (Macht, Kraft) und Fourth (der Vierte) fast gleich klingen, lag der 4. Mai ganz nahe, als sich Fans auf einen "Star Wars"-Tag einigten. Das ist nun zwar kein offiziell vom Star Wars Erfinder George Lukas initiierter Tag - aber da die Fans genau diese witzige Analogie zwischen dem Datum und dem Spruch toll finden, hat er sich international etabliert. 1995 tauchte er erstmals unter Fans auf, Ende der 2000er wurde er zum weltweiten Erfolg.

25. Mai 1977

Es gibt übrigens noch einen zweiten Star Wars Tag - ganz offiziell sogar: Der Stadtrat von Los Angeles-Stadtrat hat den 25. Mai zum Star Wars Tag erklärt. Denn am 25. Mai 1977 erschien die erste Episode der Star Wars Reihe in den amerikanischen Kinos. 

Insgesamt acht Episoden, dazu mehrere Spin Offs, Trickfilm-Serien und Computerspiele fesseln dei Fans seit über 40 Jahren und es wachsen immer neue Jünger nach. Das "Star Wars Tag" Video vom letzten Jahr zeigt, welche Welten sich aus der Geschichte von 1977 ergeben haben.

Schon wieder ein neue Serie

Pünktlich zum Star Wars Day am 4. Mai startet heute eine neue Serie bei Disney+. Mit "The Bad Batch" setzt Disney nach dem großen Erfolg von "The Mandalorian" seine Strategie fort, das Star-Wars-Universum verstärkt in Serien auszubauen. Zahlreiche neue Mehrteiler sind für die kommenden Jahre bereits angekündigt, darunter "Obi-Wan Kenobi", in der Ewan McGregor als der ikonische Jedi-Meister und Hayden Christensen als Darth Vader aufeinandertreffen. Jeweils am Freitag gibt es eine neue Folge von "The Bad Batch", die dann aber mit rund 30 Minuten kürzer sein werden.

Die Faszination von Star Wars

Vielleicht zeigt dieser Film auch dem Nicht-Fan, was das besondere an der Star Wars Saga ist