P1050166.JPG-Image0001.jpg

Traktoren rollen im SAW-Land

Bauerndemos in Magdeburg, Halle und Dessau
Freitag, 17. Januar 2020

Unter dem Motto "Land schafft Verbindung - wir bitten zu Tisch!" haben sich am Freitagmorgen zahlreiche Bauern mit ihren Traktoren auf den Weg zu Demonstrationen in Magdeburg, Halle und Dessau gemacht.

Frank Böcker, Landwirt in Emden (Landkreis Börde) und Organisator der hiesigen Aktionen, machten mit seiner Kolonne dabei auch am radio SAW Funkhaus halt und überreichte uns das Forderungspapier der Bauern.

Die Bauern demonstrieren bundesweit unter anderem gegen eine neue Düngeverordnung, für faire Lebensmittelpreise und dafür, dass mehr Lebensmittel regional erzeugt werden.

Danach sollen große Einkaufscenter angefahren werden, um mit Verbrauchern ins Gespräch zu kommen. In Dessau ist das Umweltbundesamt das Ziel der Bauern.

Allein in Magdeburg erwarten die Veranstalter rund 400 Traktoren.

Interview mit Frank Böcker

Verkehrsbehinderungen

Die Landwirte werden mit ihren Traktoren ab Freitag, 17.01.2020 auf den Straßen zu sehen sein, im SAW-Land protestieren und sich teilweise in Richtung Berlin auf den Weg machen, um in der Bundeshauptstadt zu protestieren. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen.

Die Polizei weist darauf hin, dass in Magdeburg ab 9 Uhr mit kurzfristigen, temporären Straßensperrungen zu rechnen ist - u.a. auf dem Magdeburger Ring, Am Pfahlberg, Salbker Chaussee, Ebendorfer Chaussee, Olvenstedter Graseweg, Willy-Brand-Platz und rund um den Hauptbahnhof. Die Veranstalter erwarten rund 400 Traktoren. Auch die Straßenbahnen sind betroffen.

Störungen bei den Verkehrsbetrieben gibt es hier: http://twitter.com/stoerungsmelder

In Halle kommt es ab 9 Uhr vor allem im Bereich der Altstadt und auf den Anfahrtsstrecken B80, der B91 und der B100 zu Behinderungen, kurzzeitigen Sperrungen. Außerdem müsst ihr mit Ausfällen und Verspätungen bei den Straßenbahnen rechnen. 

In Dessau müsst ihr auch ab 10 Uhr vor allem auf folgenden Straße mit Behinderungen rechnen: „Alte Landebahn“, B107/B185 am Adria-See, am Luchplatz und rund um das Umweltbundesamt.

Anzeige: